Pilotstudie / Projekt Mentale Stärke

Auf in ein neues Leben!

Der Förderverein für krebskranke Kinder Tübingen e. V. unterstützt eine deutschlandweit einzigartige Pilotstudie zur mentalen Stärkung bei krebskranken Kindern bzw. Jugendlichen.

Mit Selbstbewusstsein und Mut aus der Klinik ins Leben zurückkehren? Das fällt vielen Jugendlichen nach einer Krebserkrankung schwer. Hier setzt das Projekt „Auf in ein neues Leben mit mentaler Stärke“ an, welches der Förderverein für krebskranke Kinder Tübingen an der Tübinger Kinderklinik fi nanziert. Im Coaching lernen junge Patientinnen und Patienten, wie sie Kraft schöpfen und ihr Potential neu entdecken können. Die Methoden stammen dabei größtenteils aus der Sportpsychologie. PD Dr. Michaela Döring hat das Coaching entwickelt.

An der prospektiven Studie „Auf in ein neues Leben mit mentaler Stärke“ nehmen aktuell 14 Jugendliche im Alter von 13 – 21 Jahren teil. Die Effektivität der Methode wird durch standardisierte Fragebögen vor, während und nach der Therapie evaluiert und analysiert. Parallel werden der individuelle Stress-Level und die Immunkompetenz an körpereigenen Signalmolekülen und der Wirksamkeit der Immunzellen vor, während und nach der psychoonkologischen Begleittherapie untersucht. Der Förderverein für krebskranke Kinder Tübingen e. V. unterstützt diese Pilotstudie mit 29.700 Euro.

In einem Interview berichtet Michaela Döring, Oberärztin in der Tübinger Kinderonkologie, zusammen mit den Teilnehmerinnen Amélie und Teresa, was mentale Stärke ist und was sie bewirken kann.


Sie möchten dieses Projekt mit einer Spende unterstützen?
Dann spenden Sie online und geben das Projekt im Feld „Nachricht‟ an.

Teilen  

Teilen

Sie haben Fragen?  Live-Chat ist geschlossen  

  • Chat: Sie haben Fragen?
  • Teilen
  • Schließen