Skip to main content

Mit welchen Themen kann man die psychologische Beratung des Fördervereins aufsuchen?

Es gibt nicht genau einen Themenkatalog, der für die Beratungen vorliegt. Das bedeutet also, dass jeder, der aufgrund der Erkrankung des Kindes emotional und psychosozial betroffen ist, die psychologische Beratung/Unterstützung jederzeit im Förderverein aufsuchen kann. Viele Eltern kommen aufgrund von Unsicherheiten bzgl. des Umgangs mit dem erkrankten Kind oder dem gesunden Geschwisterkind. Häufig stehen auch Fragen im Raum, wie ein Leben nach der Erkrankung und der Behandlung aussehen kann und wie man mit der fortbestehenden Angst zu leben lernen kann.

Es stellen sich auch immer wieder Kinder und Jugendliche nach Abschluss der Behandlung vor, da sie häufig Ängste oder Schwierigkeiten im schulischen und/oder sozialen Umfeld haben. Einige nehmen auch bei Ehe- oder Familienproblemen, die aufgrund der Belastungen im Rahmen der Erkrankung entstanden sind, die Beratungen in Anspruch. Darüber hinaus werden auch trauernde Familien in den Beratungen begleitet und in ihrem Trauerprozess unterstützt, so dass der Schmerz und die Trauer einen Raum in den stützenden Gesprächen bekommen können.