Kochen auf Station

Gemeinschaft fördern

Jeden Donnerstag ist die Elternküche der Station 14 der Tübinger Kinderklinik voll besetzt mit vielen kleinen und großen Helfern. Gemeinsam mit den Erzieherinnen bereiten die Patienten und Eltern ein Mittagessen für die ganze Station zu. Hier wird fleißig geschnippelt und gerührt, so dass um 12 Uhr ein leckeres Mittagessen auf dem Tisch steht. Wer mit dabei sein kann, setzt sich an den großen Tisch, und die gemeinsame Mahlzeit kann beginnen. Alle anderen dürfen eine „Bestellung“ aufgeben und bekommen das Essen auf das Patientenzimmer geliefert. Auch Schwestern, Ärzte und anderes Klinikpersonal gehen nicht leer aus.

Zusammen zu kochen und zu essen macht großen Spaß, und es ist schön zu sehen, wie dadurch die Gemeinschaft auf Station gefördert wird.

Teilen  

Sie haben Fragen?    

  • Chat: Sie haben Fragen?
  • Teilen
  • Schließen