Guido Buchwald ist neuer Botschafter

Der Förderverein für krebskranke Kinder Tübingen e. V. hat einen neuen, populären Unterstützer gewonnen: der ehemalige Fußballnationalspieler und Weltmeister Guido Buchwald lernte den Verein bei einer Benefizveranstaltung kennen und sagte prompt zu, als Botschafter für krebskranke Kinder und deren Familien aktiv zu werden.

Buchwald bei einer Benefizveranstaltung für den Förderverein für krebskranke Kinder Tübingen e. V.

Guido Buchwald (Mitte) mit Anton Hofmann (links) und Horst Simschek (rechts) vom Förderverein

Thomas Morgenstern und Robin Morgenstern übergeben eine Spende in Höhe von 5000 € an den Förderverein

Der Fußballnationalspieler und Weltmeister Guido Buchwald ist für viele Menschen – vor allem in unserer Region – immer noch ein fester Begriff. Dies rührt vor allem daher, dass es 1990 im Endspiel gegen Argentinien auch seiner starken Leistung gegen Diego Maradona zu verdanken ist, dass Deutschland Fußballweltmeister geworden ist. Heute ist Buchwald stellvertretender Aufsichtsratsvorsitzender der Firma Morgenstern, eines Anbieters von Output- und Dokumenten-Management-Systemen. Daneben engagiert er sich auch vielfältig ehrenamtlich. So ist er Pate der Jugendherberge Stuttgart International und der Familienherberge Lebensweg, einer Hilfsorganisation für Familien mit schwerstkranken Kindern.

Anlässlich einer Benefiz-Veranstaltung für den Förderverein für krebskranke Kinder Tübingen, bei dem auch ein Fußballspiel mit prominenten Persönlichkeiten ausgetragen wurde und er natürlich ein wichtiger Akteur war, ist er zum ersten Mal mit dem Förderverein für krebskranke Kinder Tübingen in Berührung gekommen. Beeindruckt war er vor allem durch die vielfältigen Projekte und Aktionen, mit denen der Förderverein deren Familien und die onkologische Abteilung der Kinderklinik Tübingen unterstützt. Durch den frühen Krebstod einer nahen Verwandten seiner Familie war er selbst schon intensiv mit dem Leid und der Belastung, denen Familien im Falle einer Krebserkrankung ausgesetzt sind, in Berührung gekommen, und konnte deshalb das Engagement des Fördervereins richtig einschätzen. So hat er spontan zugesagt, dem Förderverein in seinem Elternhaus in Tübingen einen Besuch abzustatten und sich die Arbeit und das Engagement des Vereins näher anzuschauen.

Anton Hofmann, der Vorsitzende des Fördervereins, und dessen Stellvertreter Horst Simschek stellten dann Guido Buchwald bei seinem Besuch im Elternhaus des Fördervereins in Tübingen die Ziele, Aktionen und Projekte des Vereins vor. Buchwald zeigte sich zutiefst beeindruckt vom Umfang des Engagements für krebskranke Kinder und deren Familien und bot seine Unterstützung für die Arbeit des Fördervereins an. „Als ich gesehen habe, auf welch vielfältige Weise der Förderverein krebskranke Kinder, deren Eltern und Geschwister unterstützt, war es für mich klar, dass ich mich im Rahmen meiner zeitlichen Möglichkeiten auch für diesen Verein einsetzen werde“ so Guido Buchwald.

Als Möglichkeit eines Engagements wurde dann Guido Buchwald die Aufgabe eines „Botschafters des Fördervereins“ angeboten. Als Botschafter des Fördervereins engagieren sich bekannte Persönlichkeiten, die aufgrund ihres Bekanntheitsgrades die Tätigkeiten des Vereins einer breiteren Öffentlichkeit zugänglich machen, Kontakte zu potentiellen Förderern herstellen, selbst Werbung für die Sache des Vereins machen und auch bei wichtigen Events nach Möglichkeit anwesend sind. Guido Buchwald nahm dieses Angebot gerne und spontan an: „Ich unterstütze gerne als Botschafter den Förderverein für krebskranke Kinder in Tübingen, weil gerade Familien mit schwerstkranken Kindern nicht allein gelassen werden dürfen“, so Guido Buchwald beim Abschluss seines Besuchs im Elternhaus des Vereins. Hofmann bedankte sich für die Bereitschaft und betonte nochmals, wie wichtig es ihm als Vorsitzendem ist, dass sich Leute, die in der Öffentlichkeit einen guten und wichtigen Namen haben, für die Arbeit des Fördervereins für krebskranke Kinder Tübingen engagieren.

Weitere Botschafter des Vereins sind der bekannte Zauberer Julius Frack und die Sängerinnen Alexandra und Anita Hofmann.

Mit dabei waren beim Termin in Tübingen auch Thomas Morgenstern und Robin Morgenstern von der Firma Morgenstern, die dem Förderverein eine Spende in Höhe von 5.000 € vorbeibrachten. Herzlichen Dank für diese Spende!

Unsere Spendenkonten

Kreissparkasse Tübingen
IBAN: DE10 6415 0020 0000 1260 63
BIC: SOLADES1TUB

VR Bank Tübingen eG
IBAN: DE26 6406 1854 0027 9460 02
BIC: GENODES1STW


Unsere Anschrift

Förderverein
für krebskranke Kinder
Tübingen e. V
.
Frondsbergstraße 51
72070 Tübingen
Telefon: 0 70 71/94 68-11
info@krebskranke-kinder-tuebingen.de