Wiedeking-Stiftung spendet Auto

Die Stuttgarter Wiedeking-Stiftung, gegründet von den Eheleuten Dr. Wendelin Wiedeking und Ruth Wiedeking, hat dem Förderverein für krebskranke Kinder Tübingen e. V. ein Auto für dessen Arbeit gespendet.

Die Wiedeking Stiftung Stuttgart ist die größte der drei Wiedeking Stiftungen und sie unterstützt ausschließlich gemeinnützige Projekte im sozialen, kulturellen und wissenschaftlichen Bereich, die nicht von staatlichen Einrichtungen übernommen werden. Dr. Wendelin Wiedeking und Ruth Wiedeking liegt es besonders am Herzen, Bildungsprojekte und Einrichtungen für unverschuldet in Not geratenen Menschen zu unterstützen. Zu den Motiven für die Gründung der Stiftung betont Wendelin Wiedeking: „Es war immer meine Lebenseinstellung, die Menschen an meinem Erfolg teilhaben zu lassen und den schwächsten Mitgliedern der Gesellschaft zu helfen.“ 

Krebskranke Kinder und Jugendliche gehören durch ihr schweres Schicksal und durch ihren schweren Kampf gegen diese heimtückische Krankheit sicherlich auch zu den schwachen Mitgliedern der Gesellschaft. Deshalb hat sich der Förderverein riesig gefreut, als die Wiedeking-Stiftung dem Förderverein angeboten hat, dessen vielfältiges Engagement für krebskranke Kinder und deren Familien mit dieser großzügigen Spende zu unterstützen.

Der Förderverein für krebskranke Kinder Tübingen e. V. setzt sich schon seit über 38 Jahren für krebskranke Kinder und deren Familien ein. Durch das Elternhaus und das Familienhaus als „Heimat auf Zeit“ für die Eltern während der Behandlung des erkrankten Kindes, durch viele Hilfsangebote und durch die Unterstützung der Tübinger Kinderklinik möchte der Förderverein den Kindern und Familien Mut, Hilfe und Hoffnung geben. 

Für die vielfältige Arbeit des Fördervereins wird immer wieder auch ein Auto benötigt. „Mit diesem Auto können wir alle Besorgungen für unsere beiden Häuser erledigen; ganz besonders nutzen können wir dieses Auto für alle Freizeit- und Unterstützungsangebote für die Kinder und Familien, für alle Spendenprojekte und für Spendenübergaben. Dieses Auto erleichtert in hohem Maße unsere Arbeit. Dafür sind wir der Wiedeking-Stiftung von Herzen dankbar!“, so Anton Hofmann, der Vorsitzende des Fördervereins.

Wiedeking-Stiftung spendet Auto

Anton Hofmann und Horst Simschek (Förderverein für krebskranke Kinder Tübingen) sowie Michaela Klingler und Anton Hunger (Wiedeking-Stiftung) mit dem gespendeten Auto

Neuen Kommentar schreiben

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Teilen  

Teilen

Sie haben Fragen?  Live-Chat ist geschlossen  

  • Chat: Sie haben Fragen?
  • Teilen
  • Schließen