Vorsicht bei unseriösen Spendenaufrufen!

Wir erhalten immer mal wieder Beschwerden über telefonische Spendenaufrufe, die angeblich im Namen des Fördervereins für krebskranke Kinder Tübingen oder der Kinderkrebshilfe getätigt werden. Von diesen Spendenaufrufen möchten wir uns ausdrücklich distanzieren und Sie gleichzeitig davor warnen, am Telefon persönliche Daten preiszugeben oder einer Spende zuzusagen.

Sowohl Spender und Mitglieder als auch Menschen, die bislang keine Verbindung zu unserem Förderverein oder einer anderen Krebshilfe hatten, werden von Unbekannten kontaktiert, die telefonisch Spenden sammeln möchten. Im Namen der „Krebshilfe“ oder der „Kinderkrebshilfe“ wird dazu aufgefordert, für krebskranke Menschen zu spenden. Dabei werden nicht nur Adress- und Kontodaten „überprüft“, sondern auch (Dauer-)Spenden per Lastschrift eingefordert. 

Der Förderverein für krebskranke Kinder Tübingen distanziert sich ausdrücklich von solchen Praktiken! Weder der Förderverein für krebskranke Kinder Tübingen noch die Deutsche Krebshilfe oder die Deutsche Kinderkrebsstiftung rufen bei Menschen an, um Spenden zu sammeln oder Daten telefonisch abzugleichen. Die in solch betrügerischer Absicht am Telefon erbetenen Spenden kommen bei uns nicht an. 

Wir raten Ihnen daher dringend, keinesfalls die eigenen Kontodaten oder andere persönliche Daten telefonisch mitzuteilen. Sollten Sie sich die Nummer der Anrufer notiert haben, bitten wir Sie um Weiterleitung dieser Telefonnummer – telefonisch oder per E-Mail. Denn: Über die Telefonnummer können Betrüger leichter identifiziert und rechtliche Schritte eingeleitet werden. 

Vielen Dank für Ihre Mithilfe!

Vorsicht bei unseriöser Spendenwerbung!

Neuen Kommentar schreiben

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Teilen  

Teilen

Sie haben Fragen?  Live-Chat ist geschlossen  

  • Chat: Sie haben Fragen?
  • Teilen
  • Schließen